Fortbildung für Pflegepersonal

Aphasie-Fortbildung

Menschen mit Aphasie stellen für das Pflegepersonal oftmals eine besondere Herausforderung dar. Der Arbeitsalltag ist hektisch und eng getaktet. Menschen mit Aphasie haben Wortfindungstörungen, Sprachverständnisstörungen oder können gar nicht mehr sprechen, schreiben und lesen. Wie kann ich mit Menschen, die an Aphasie leiden kommunizieren. Was muss ich wissen, um im Alltag besser klar zu kommen?

In dieser Fortbildung erfahren Sie was Aphasie ist, welche Begleitsymptome es gibt  und wie sie die Kommunikation positiv gestalten können.

Dysphagie-Fortbildung

Fortbildungen für Pflegepersonal in Akuthäusern und Senioreneinrichtungen

„Denn Schlucken bedeutet Lebensqualität“

Im Zuge der allgemeinen Gesundheitssystematisierung sind Begriffe wie Qualität, Effizienz und Patientenzufriedenheit zu unverzichtbaren Grundprinzipien geworden. Gerade für das komplexe Störungsbild Dysphagie ist daher eine konstruktive Zusammenarbeit von Pflegepersonal, Therapeuten und dem einzelnen Patienten erforderlich. In diesem Sinne möchten wir Ihren Mitarbeitern mit dieser Fortbildung fachliche Kenntnisse aus unserem Kompetenzbereich vermitteln.

Die Zahlen sprechen für sich: 20-50% der Bewohner von Seniorenheimen, etwa 30% aller Patienten mit neurologischen Erkrankungen und 50-60% aller Patienten mit Schlaganfall haben Schluckstörungen (Dysphagien). Dabei bestehen die Risiken nicht nur in (zum Teil gravierender) Mangelernährung und Unterversorgung mit Flüssigkeiten, sondern bei schweren Formen in sog. Aspirationspneumonien – Entzündungen des Lungengewebes, die lebensgefährliche Folgen haben können. Für den Betroffenen entsteht ein Kreislauf negativer Effekte, der sich insgesamt auf das Wohlbefinden sowie den Gesundheitszustand auswirkt und einen Verlust von Lebensqualität bedeutet.

In unserer Fortbildung vermitteln wir Ihrem Pflegepersonal auf Grundlage des aktuellen Standards des Dysphagiemanagements einen theoretischen wie praktischen Einblick in die Bereiche Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie sowie Therapeutische Maßnahmen.

Ziel des Kurses ist es, ein fachliches Grundverständnis für das diffizile Störungsbild Dysphagie zu erlangen. Auf dieser Basis verhelfen die unter Anleitung durchgeführten praktischen Übungen zu einem sichereren Umgang mit schluckgestörten erwachsenen Menschen.

 

Termine: nach Vereinbarung
Dauer: 4 Unterrichtseinheiten á 45 Min.
Kosten: auf Anfrage